Ganzkörpervorsorge

Von Kopf bis Fuß in einem Untersuchungsschritt


Normalerweise werden einzelne Untersuchungen durchgeführt, um verschiedene Körperregionen zu untersuchen. Die Ganzkörper-Magnetresonanztomographie (MRT, Kernspintomographie) ist ein hochmodernes Untersuchungsverfahren, die eine Untersuchung von Kopf bis Fuß in einem Durchgang erlaubt. Sie liefert ohne belastende Röntgenstrahlen Bilder vom Körperinneren. 

Den ganzen Menschen im Blick


Mit der Ganzkörper-MRT können schon kleine Veränderungen an vielen Organen, aber auch an Knochen, Muskeln, in den Gefäßen und Lymphknoten erkannt werden. In der Früherkennung von Krankheiten leistet sie wertvolle Dienste. Mit ihrer Hilfe lassen sich verborgene Krankheitsherde im Körper oft bereits dann aufspüren, wenn sie noch gar keine Beschwerden bereiten.

DWIBS (Diffusion weighted whole body imaging)


Die DWIBS-Technik ist ein einzigartiges und ganz neues diagnostisches Verfahren. Es erlaubt die Entdeckung krankhafter Prozesse mit einer sehr hohen Empfindlichkeit. Die allermeisten Krankheiten (z. B. Entzündungen oder Tumore) führen im menschlichen Körper zu Veränderungen des Stoffwechsels, die mit sogenannten Diffusionsstörungen  des Wassers um die Körperzellen einher gehen. Eben diese Diffusionsstörungen lassen sich mit einer DWIBS-Untersuchung sichtbar machen und somit frühzeitig erkennen. Eine Ganzkörper-DWIBS-Untersuchung nimmt weniger als 30 Minuten in Anspruch. Bei einem unauffälligen Befund lassen sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit entzündliche Veränderungen oder Tumore ausschließen.

Ist die Untersuchung gefährlich?


Weder das Magnetfeld noch die Radiowellen bewirken irgendeine Gefährdung, so daß auch Schwangere untersucht werden können. Lediglich Patienten, die einen Herzschrittmacher tragen, dürfen nicht in durch das starke Magnetfeld des Kernspintomografen können die Informationen auf Scheckkarten gelöscht werden. Außerdem können alle magnetisierbaren Gegenstände (Schlüssel, Uhren, Stifte, Münzen usw.) aus der Tasche gezogen werden und mit hoher Geschwindigkeit in das Gerät fliegen. Aus diesem Grund müssen alle diese Gegenstände in der Kabine abgelegt werden.

Was ist Kernspin Tomographie


Es gelten die gleichen Einschränkungen und Bedingungen wie bei einer Magnet-Resonanz-Untersuchung aus anderen Gründen.

Einzelheiten sehen Sie bitte hier.